Depotzugang

Börsenampel steht weiterhin auf Grün-Marktbericht Dezember 2021

Das Jahr 2021 war geprägt vom Auf und Ab der Corona-Pandemie. Sie ist langlebiger als vielfach angenommen, und wird auch im kommenden Jahr Einfluss auf die Märkte haben. Es besteht aber die Hoffnung, dass es nur noch zu regional begrenzten Lockdowns kommt. Die Virusvariante Omikron zeigt jedoch, wie viel Überraschungspotential das Virus noch immer auf die Börsenkurse hat.

Die Lieferketten einer global vernetzten Wirtschaft stehen immer noch unter heftigem Druck, Vorprodukte erreichen mit zum Teil deutlicher Verzögerung die Hersteller, die Produktion gerät insStocken. Außerdem wirkt sich mittlerweile immer stärker der Fachkräftemangel aus. Nicht nur deshalb sind die Inflationsraten in den USA und Europa mittlerweile auf Niveaus gestiegen, wie wir sie aus den 70er Jahren kannten.Gebannt schauen die Börsianer auf die Reaktionen der Notenbanken. Der amerikanische Notenbankchef hat einen sanften Einstieg in den Ausstieg der ultralockeren Geldpolitik angekündigt: Anleihekäufe zurückfahren (Geld drucken), Zinssätze vorerst belassen. Wir bezweifeln mehr und mehr, dass das reichen wird und rechnen für das kommende Jahr mit höheren Zinsen in den USA.Die EZB hat dagegen erklärt, dass in Europa in 2022 nicht mit steigenden Leitzinsen zu rechnen ist.Steigende Zinsen sind nicht gut für Aktienkurse! Hier besteht neben den Auswirkungen der ständigen Machtkämpfe zwischen Amerika und China und den globalen Corona-Entwicklungen die größten Marktrisiken in 2022. Dagegen steht die aufgestaute Wachstumserholung, die ab dem Frühjahr zu erwarten ist. Zinsanlagen bieten in vielen Ländern keine Alternative zur Aktie. Außerdem wissen wir, dass erst nach ca. drei Zinserhöhungen hintereinander in der Vergangenheit negative Auswirkungen bei den Aktienkursentwicklungen zu beobachten waren.Unser Ausblick für das Jahr 2022: Bei höheren Schwankungen weiterhin gute Aktien- und Rohstoffentwicklungen; besondere Chancen bei unterbewerteten Anlagen wie chinesischen Aktien und Gold und Silber: steigende Renditen bei den offenen Immobilienfonds durch die indexiert abgeschlossenen Mietverträge (gekoppelt an Inflation).Unser breit gestreutes MB Premium Depot hat sich in 2021 weiter positiv entwickelt. Mittlerweile betreuen wir hier über 54 Mio. EUR. Die Wertentwicklung per 13.11.2021 beträgt: ca. 8 % Plus.Damit konnten wir bei relativ geringen Schwankungen erneut einen Mehrwert über der Inflationsrate (zuletzt 5,2 %) für Sie erzielen. Ein Fondswechsel im Depot kommt derzeit nicht in Frage.Wir empfehlen weiterhin mtl. Aktienfondskäufe. Für uns die beste Geldanlage! Gerade die Bereiche Technologie (Künstliche Intelligenz, Digitalisierung, Robotertechnik, Serversicherheit), Ökologie, Gesundheit und China versprechen überdurchschnittliche Renditen auf längere Sicht.Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen im mittlerweile für uns 24. Geschäftsjahr und wünschen Ihnen in einer seltsamen Zeit ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.Bleiben Sie gesund!Ihr MB-Team
Zurück